Pädagogik

Hier finden Sie einen Überblick über unsere Leistungen im pädagogischen Bereich.Alle unsere Programme, Aktivitäten & Projekte werden in Zusammenarbeit mit Ihnenund in Abhängigkeit der Bedürfnisse und Besonderheiten ihrer Jugendgruppe ausgearbeitet bzw. daran angepasst.

Erlebnispädagogik für Schulen und Jugendhäuser

Für pädagogische Institutionen ist die Planung und Umsetzung erlebnispädagogischer Aktivitäten mit einem großen zeitlichen und organisatorischen Aufwand verbunden, welcher im Rahmen der regulären Arbeitszeit neben den alltäglichen Aufgaben nur schwer zu bewältigen ist. Daher bieten wir eine Reihe verschiedener Bausteine an, die in Abhängigkeit von verschiedenen Faktoren wie Alter, Interesse, Vorerfahrung, Zeitaufwand oder aktuell relevante schulische oder gesellschaftliche Themen modifiziert und kombiniert werden können. Die nachfolgenden Bausteine können sowohl als Tagesprogramm gebucht werden, als auch zu einem Mehrtagesprogramm kombiniert werden.

Folgende Bausteine gehören zu unserem Repertoire:

  • Kooperative Abenteuerspiele
  • Niedrigseilgarten (1/2 Tag)
  • Orientierungstouren & Geocaching
  • Abenteuerrallyes
  • Citybound-Programme
  • Kugelbahn aus Naturmaterialien (1/2 Tag)
  • Floßbau (in Abhängigkeit zum Zugang zu Wasser)
Um möglichst nachhaltige Lernprozesse anstoßen zu können, raten wir Ihnen an ein Mehrtagesprojekt für ihre Jugendgruppe in Betracht zu ziehen. Einzelne Programmtage können natürlich auch über einen längeren Zeitraum verteilt und kombiniert werden. 

Gewaltprävention durch Kämpfen

Speziell im Jugendalter fehlt es vielen Jungen oft an der nötigen Plattform um die eigenen Grenzen auszutesten und sich mit Gleichaltrigen auf eine positive Art und Weise zu messen. Dies führt oft dazu, dass nach anderen Möglichkeiten gesucht wird, um der aufgestauten Energie und den eigenen Gefühlen ein Ventil zu verschaffen. Respekt, Toleranz, Hilfsbereitschaft und Wertschätzung sind nur einige wichtige Werte, die im Bereich Gewaltprävention mit Jungen erfahrbar gemacht werden können. Durch verschiedene Übungen und Spiele, während denen auf eine faire Art und Weise miteinander gekämpft wird, bieten unsere Bausteine den Teilnehmern den nötigen Raum, um ihre eigene Grenzen zu testen, ohne reelle Konflikte suchen zu müssen.

Die gemachten Erfahrungen werden in den anschließenden Reflexionsrunden thematisiert um wichtige Lernprozesse zu unterstützen und einen Transfer in den Alltag zu ermöglichen.

Sowohl Tagesprogramme, welche z.B. im Rahmen von Projekttagen an Schulen mit integriert werden können, als auch Langzeitprogramme, bestehend aus wöchentlichen Einheiten über einen längeren Zeitraum, können angeboten werden. Die Mindestdauer eines Spannungsbogens (Einheit) liegt bei 90 Minuten. Da bei diesem Ansatz hauptsächlich mit geschlechterhomogenen Gruppen gearbeitet wird, können wir im Moment nur männliche Jugendgruppen betreuen.

Sie sind sich nicht sicher ob unser Konzept zu ihrer Gruppe passt? Dann kontaktieren Sie uns für mehr Informationen und eine mögliche Schnuppereinheit.

Selbstbehauptungstrainings

StarkerTeenager

Der Begriff „Selbstbehauptungstraining“ ist in Luxemburg noch nicht weit verbreitet. Dieses Konzept geht über den Einsatz der Kampfesspiele® hinaus und hat als Ziel, das Selbstkonzept eines Individuums so zu stärken, dass auch schwierige Situationen um (Schul-)Alltag besser gemeistert werden können. Durch eine Mischung aus Kooperationsaufgaben, Bewegungsspielen, Kampfesspielen® und Reflexionseinheiten präsentiert sich dieser Ansatz als sehr versatil und erlaubt es auf eine kreative und attraktive Art und Weise eine ganze Bandbreite an geschlechterspezifischen Themen zu integrieren. Gleichzeitig bieten die Trainingseinheiten einen geschützten Rahmen, um eventuell vorhandene Geschlechterstereotype zu hinterfragen. 

Als methodisches Tool zur symbolischen Darstellung der fünf trainierten Kernkompetenzen ist die „Hand der Selbstbehauptung“ ein Kernaspekt der Selbstbehauptungstrainings. Einerseits bietet sie eine gute Übersicht über mögliche Themen und Inhalte einzelner Einheiten, andererseits stellt sie ein einfaches Mittel zur Unterstützung von Reflexionseinheiten dar.

Folgende Kernkompetenzen werden trainiert:

  • Daumen: WA – sich und andere wahrnehmen
  • Zeigefinger: WI – wirksam sein
  • Mittelfinger: VE – Verantwortung übernehmen
  • Ringfinger:      ZU – zusammen vertrauen
  • Kleiner Finger: HI – Hilfe holen und geben 

Da wir bei diesem Ansatz hauptsächlich mit geschlechterhomogenen Gruppen arbeiten, können wir momentan nur mit männlichen Jugendgruppen arbeiten.

Bësch- an Spillpädagogik

Besonders im Grundschulalter bieten sich viele Möglichkeiten, Kinder auf eine interessante und spielerische Art und Weise näher an die Natur zu bringen und eine positive Relation mit der natürlichen Umwelt aufzubauen. Außerdem kann spezifisches Wissen mit direkten Erfahrungen in Verbindung gebracht werden, umso besser zugänglich gemacht zu werden. Die Waldpädagogik bietet in dieser Hinsicht eine Reihe spannender Ansätze und Aktivitäten.

In Kombination mit der Spielpädagogik, die den Bedarf von Kindern an spielerischen und oft fantasievollen Programmen anerkennt, lassen sich so eine ganze Reihe spannender Programme entwickeln. Durch einen thematischen Hintergrund, wie z.B. Robin Hood, Wikinger, Ritter, Indianer usw. können dies Programme besonders interessant und immersiv gestaltet werden.

Unsere Programme setzen sich je nach Bedarf aus folgenden Aktivitäten zusammen:

  • Naturerfahrungsspiele und -aktivitäten
  • Kooperationsaufgaben
  • Geländespiele
  • Bewegungsspiele
  • Bastelworkshops
  • Schnitzworkshops
  • Interaktive Wanderungen
  • Nacht-Aktionen (z.B. Nachtwanderung)

Gerne arbeiten wir mit Ihnen zusammen das passende Programm aus, welches z.B. auch an Themenbereiche aus dem Schulunterricht, wie Naturkunde- oder Geschichtsunterricht, anknüpft. Wichtig ist uns in diesem Zusammenhang, dass die lokale Umgebung mit einbezogen wird.

Dir interesséiert Iech fir eent vun eisen Angeboter? 

Dir huet eng spezifesch Fro oder fannt net déi néideg Informatiounen?

Dann kontaktéiert eis gären: